Schüßlersalz - Therapie

Schüßlersalze sind alternativmedizinische Präparate von Mineralsalzen, die benannt sind nach dem Arzt und Homäopathen Dr.med. Heinrich W. Schüßler (1821-1898).

 

Zwölf körpereigene Salze sind es, die unser Leben bestimmen. Wir können sie durchaus als Lebenssalze bezeichnen, denn sie sind Träger, Kraftspender und Brückenbauer.

 

Mineralstoffe sind in allen unseren Zellen, dem Blut, der Lymphe, in Muskeln, Knochen, Zähnen, in den Nerven, im Bindegewebe vorhanden.

Ist die Versorgung der körpereigenen Zellen gestört, werden wir krank. 

Eine Vielzahl von Krankheiten und Beschwerden werden durch die Einnahme von Schüßlersalzen positiv beeinflusst.

 

Verwendet werden u.a. 12 Mineralsalze als Tabletten, oder Kügelchen, oder Tropfen und Salben. 12 weitere sogenannte Ergänzungsmittel sind im Laufe der Zeit hinzu gekommen.

 

Beispiele für den Einsatz von Schüßlersalzen:

 

- Atemwegserkrankungen (Bronchitis, Grippe, Heiserkeit,

     Heuschnupfen, Husten, Schnupfen, Mittelohrentzündung)

- Erkrankungen der Haut (Akne, Exem, Fistel, Furunkel,

     Juckreiz, Schuppenflechte, Eiterungen)

- Erkrankung des Verdauungssystems ( Appetitmangel,

     Blähungen, Erbrechen, Magenschleinhautentzündung, Leber-    
     Gallenblasen-Leiden , Sodbrennen, verstopfung)

- Erkrankung des Bewegungsapperates (Bandscheibenschäden, Ge-
     lenkabnutzung, Gelenkrheuma, Hexenschuß, Osteoporose)

 

- Krämpfe, Konzentrationsstörung/Unruhe, Migräne, Kopf-

     schmerzen, Nervenschmerzen, Depressionen, Furunkel, Fistel 

Fehlendes wird durch Fehlendes ersetzt

Müdener Weg 12 30625 Hannover

0511-984 384 00

Als Kursleiter AUTOGENES TRAINING bin ich Kooperationspartner der gesetzlichen Krankenkassen